Im Laufe der Zeit führt uns unser ganz persönlicher Ariadne-Faden durchs Labyrinth; in die Mitte - und wieder zurück.

Dieser Weg in die Mitte ist nicht immer einfach. Manchmal wollen wir schon viel weiter sein und „die Zeit wird lang“; so wie im Jänner. Vielleicht werden wir sogar vom „Sog der Tiefe“ erfasst. Den Gefühlen, die damit verbunden sind, wie Verzweiflung oder Hoffnungslosigkeit, werden wir uns im Februar stellen.


Keine Anmeldung nötig, einfach kommen und in die Stille der Meditation eintauchen: Beginn 19:30 im Albrechtsberger Saal; Ende ca. 21:00; Kostenbeitrag €14.

Informationen:
Brigitte Klug, Meditationsleiterin, 0664 4711 578, brigitte.klug@aon.at
Sog der Tiefe_Ankündigungsplakat; Labyrinth des Lebens_alle Termine